Glossar - V

Verbotene Kennzeichen

Nicht alle Zahlen- und Buchstabenkombinationen sind auf deutschen Kennzeichenschildern erlaubt. Die FZV verbietet Kennzeichen, die „gegen die guten Sitten verstoßen“. Die wichtigsten verbotenen Kürzel sind (aufgrund historischer Gegebenheiten) HJ, KZ, SA und SS. Hinzu kommen Verbote, die speziell für Bundesländer oder Meldebezirke gelten. Auch eine Null an erster Stelle der Zahlenkombination ist nicht zulässig.

Versicherungskennzeichen

Diese Kennzeichen werden für Kleinkrafträder wie Roller, Mopeds und Mofas verwendet und werden daher auch oft Mofa- oder Rollerkennzeichen genannt. Kleinkrafträder bis 50ccm Hubraum und einer Höchstgeschwindigkeit von maximal 45 km pro Stunde müssen nicht zugelassen werden und es wird auch keine Kfz-Steuer fällig. Dennoch müssen die Fahrzeughalter eine gültige Versicherung besitzen. Diese erwerben sie über den Kauf eines Versicherungskennzeichens.

Die Kennzeichen gelten immer ab März für ein Jahr. Die Farbe wechselt jedes Jahr zwischen schwarz, blau und grün, so ist immer ersichtlich, ob das Fahrzeug mit einem gültigen Versicherungskennzeichen ausgestattet ist. Die Jahreszahl steht ganz unten auf dem Kennzeichen.