Glossar - O

Oldtimer

Als Oldtimer gelten Fahrzeuge, die mindestens 30 Jahre alt sind. Das Referenzdatum ist der Tag der Erstzulassung (steht in den Fahrzeugpapieren).

Die sogenannten historischen Fahrzeuge dürfen ein spezielles Oldtimer-Kennzeichen tragen – mit einem H am rechten Rand – und können auch ohne grüne Umweltplakette in die deutschen Umweltzonen fahren.

Oldtimer-Kennzeichen

Die Oldtimer-Kennzeichen werden auch als historische Kennzeichen bezeichnet und nur an Fahrzeuge ausgegeben, die mindestens 30 Jahre alt sind. Entscheidend ist der Tag der Erstzulassung. Die besondere Kennzeichnung auf dem Nummernschild ist ein H (historisch) am rechten Rand.

Vorteile mit dem Oldtimer-Kennzeichen sind eine geringe Kfz-Steuer und der Wegfall der Umweltplakette. Autos mit H-Kennzeichen dürfen ohne Plakette in jede Umweltzone fahren.

Online-Abmeldung

Die Online-Abmeldung eines Fahrzeugs kann über das Portal des Kraftfahrt Bundesamtes durchgeführt werden. In einigen Städten und Landkreisen ist eine Online-Abmeldung inzwischen ebenfalls möglich.

Um eine Online-Abmeldung durchzuführen, benötigen Sie den neuen Personalausweis oder elektronischen Aufenthaltstitel, ein Ausweislesegerät und die AusweisApp 2.0, sowie das Kennzeichen des Fahrzeugs, den Sicherheitscode der Zulassungsbescheinigung und die Sicherheitscodes der Stempelplaketten.

Liegt bereits ein Verwertungsnachweis vor, zum Beispiel über die Verschrottung des Fahrzeugs, ist eine Online-Abmeldung hingegen nicht möglich.

 

Online-Terminvereinbarung bei der Zulassungsstelle

Aufgrund der hohen Auslastung und den kaum einkalkulierbaren Stoßzeiten, die jeweils unterschiedlich sind, bieten viele Zulassungsstellen bereits eine Online-Terminvereinbarung für die Zulassung von Fahrzeugen aller Art an. Fahrzeughalter, die ihr Fahrzeug zulassen möchten, sparen sich durch die Online-Terminvereinbarung die unter Umständen sehr lange Wartezeit bei der Zulassungsstelle.